Wellness

Verhalten bei einer rechtlichen Trennung

Verhalten bei einer rechtlichen Trennung


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Eine rechtliche Trennung gibt Ihnen den Raum, den Sie benötigen, um Eheprobleme zu lösen, sich mit Ihren Emotionen auseinanderzusetzen und von vorne zu beginnen, entweder in Ihrer Ehe oder alleine. Wie bei den meisten Dingen im Leben entscheidet das Verhalten bei einer Trennung über den Erfolg Ihrer Trennungsmotive.

Wie bei einer Scheidung geht es bei einer rechtlichen Trennung darum, ein Leben zu beenden und ein anderes zu beginnen, ein neues Gleichgewicht zu finden und es geistig, emotional und praktisch funktionieren zu lassen. Unabhängig davon, ob Ihre rechtliche Trennung zu einer Scheidung oder Versöhnung führt, möchten Sie sich während der Trennung so verhalten, dass Sie das Beste aus dem herausholen, was Sie tun möchten. Bei der rechtlichen Trennung wirkt sich Ihr Verhalten entweder zu Ihren Gunsten oder dagegen aus.

Ein Idiot sein

Gehen Sie keine Verhaltensweisen ein, die Ihrem Ehepartner oder Ihren Kindern schaden. Verleumden Sie Ihren Ehepartner beispielsweise nicht, indem Sie mit Freunden und der Familie über persönliche Probleme sprechen. Was auch immer die Probleme in Ihrer Ehe sind, es hat Sie beide gekostet, sie zu verursachen.

Verwenden Sie Ihre Trennung stattdessen als Zeit, um über Ihre Rolle bei den Eheproblemen nachzudenken, und nicht als Zeit, um Schuldzuweisungen zu machen. Wenn Sie Kinder haben und getrennt von ihnen leben, bemühen Sie sich besonders, sie regelmäßig zu sehen und ihre emotionalen Bedürfnisse zu berücksichtigen. Wir bezahlen alle für Verhaltensweisen, die andere verletzen. Seien Sie also vorsichtig, denn Ihr schlechtes Benehmen wird auf Sie zurückkommen.

Mit Ihrem Ehepartner keine Grenzen setzen

Denken Sie über die rechtlichen und emotionalen Auswirkungen des Sex mit Ihrem Ehepartner nach. Wenn Sie in einem Staat leben, der für einen bestimmten Zeitraum eine rechtliche Trennung erfordert, bevor Sie die Scheidung einreichen können, kann Sex mit Ihrem Ehepartner Sie legal zurückwerfen. Dadurch müssen Sie die Trennungsperiode von vorne beginnen. Darüber hinaus kann Sex, wenn Sie immer noch emotional an Ihren Ehepartner gebunden sind, Ihnen falsche Hoffnung auf Versöhnung geben.

Neue Beziehungen knüpfen

Eine rechtliche Trennung ist keine Scheidung. Es ist keine Gelegenheit, sich auf eine neue Beziehung einzulassen. Es ist die Gelegenheit, zu heilen, über Ihren Anteil an den Eheproblemen nachzudenken und zu lernen, wie man als Alleinerziehender lebt, wenn man Kinder hat. Bevor Sie sich auf eine neue Beziehung einlassen, sollten Sie sich auch überlegen, was dies bei Scheidungsverhandlungen legal bedeutet.

Seien Sie höflich mit Ihrem Ehepartner

Halten Sie die Kommunikationswege zu Ihrem Ehepartner offen. Wenn Sie wütend sind, gehen Sie mit Ihrem Ärger so um, dass Sie Ihrem Ehepartner gegenüber höflich und respektvoll bleiben. In der Lage zu sein, respektvoll miteinander zu kommunizieren und umzugehen, bedeutet weniger Stress für Sie, Ihren Ehepartner und Ihre Kinder.

Pflegen Sie eine enge Bindung zu Ihren Kindern

Wenn Sie Kinder haben, richten Sie einen Erziehungsplan ein, der ihnen Zeit für jedes Elternteil lässt. Eine Trennung und Scheidung sollte das Leben Ihres Kindes so wenig wie möglich stören. Sprechen Sie täglich mit Ihrem Kind, bleiben Sie in die Schule und andere Aktivitäten involviert, führen Sie einen regelmäßigen Besuchsplan und machen Sie Ihre Kinder zu Ihrer Hauptpriorität. Wenn Sie emotional leiden, lassen Sie es nicht in Ihre Beziehung zu Ihren Kindern übergehen.

Halten Sie Ihre VersprechenÂ

Sie sind rechtlich und moralisch verpflichtet, die Trennungsvereinbarung einzuhalten. Wenn Sie dies nicht tun, geraten Sie möglicherweise vor Gericht und entfremden Ihre Kinder aufgrund Ihres schlechten Verhaltens.

Wenn Sie damit einverstanden sind, die Kosten eines Kindes zu tragen, das in der Schulband ist, aber nicht nachkommen, wenn die Zeit gekommen ist, was dazu führt, dass dieses Kind die Band verlässt, wundern Sie sich nicht, wenn Ihr Kind wütend wird Sie.

Befolgen Sie alle Supportverpflichtungen, Besuchspläne und andere in Ihrer Vereinbarung aufgeführten Probleme. Wenn Sie dies nicht tun, befinden Sie sich in einer schwierigen Situation, wenn Sie vor ein Scheidungsgericht gehen. Ein Richter wird jemanden nicht freundlich ansehen, der die Bestimmungen eines Trennungsvertrags nicht eingehalten hat.



Bemerkungen:

  1. Maolruadhan

    Ich habe Ihren Artikel gelesen und war begeistert, danke.

  2. Akinoll

    Ich glaube, dass Sie einen Fehler machen. Lass uns diskutieren.

  3. Honza

    Bravo, ich denke diese brillante Idee



Eine Nachricht schreiben